background image

Seine Heiligkeit, der 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje
 

16. Karmapa

Der 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje floh 1959 vor der chinesischen Gewaltherrschaft nach Nordindien. Von seinem neuen Kloster in Rumtek (Sikkim) aus sicherte er das Weiterbestehen des Diamantweg-Buddhismus.

Zusammen mit anderen Kagyü-Lamas und seinen westlichen Schülern Hannah und Ole Nydahl sorgte er dafür, dass das Wissen der Kagyüs über die Natur des Geistes rund um die Welt bekannt wurde. 1981 starb er in der Nähe von Chicago.
 

Mehr dazu auf Wikipedia

Gau
Deutsch English